Schlechte Erfahrungen mit Auto Europe: Wie mich der Autovermittler aus München um 1.000 Euro geprellt hat

Ungefähre Lesezeit: 15 Minuten

Advertisements

Eigentlich schreibe ich auf meinem Blog über positive Dinge. Authentische Beiträge von Gegenden wo andere, spannende Ausflüge an die entlegensten Orte und lesenswerte Insiderberichte über meine Reiseerfahrungen in Lateinamerika.

Nun muss sich der Leser meines Blogs diesmal mit einem negativen Beitrag anfreunden. Diesen Anti-Artikel hat sich der Autovermittler Auto Europe aber mehr als redlich verdient. Dennoch möchte ich meine schlechten Erfahrungen mit Auto Europe in der Dominikanischen Republik teilen. Eventuell können ja meine Eindrücke von Auto Europe dem einen oder anderen interessierten Online-User bei der Entscheidungsfindung behilflich sein. In jenem Fall kann ich vorab zusammenfassend mitteilen:

LIEBER KEINEN MIETWAGEN BEI AUTO EUROPE MIETEN!

Schlechte Erfahrungen gemacht: Wie mich Auto Europe in der Karibik im Regen stehen ließ

Um mal ein wenig in Kürze zusammenzufassen, was geschehen ist:

  • Ich habe via Auto Europe einen Mietwagen beim Kooperationspartner Interrent gebucht
  • Interrent hatte dann den Mietwagen nicht zur Verfügung und wollte mir mehr als 3.000 Dollar Kaution und Zusatzversicherung abknöpfen
  • Es dauerte circa 30 Anrufe und fast 96 Stunden, bis Auto Europe eine Lösung finden konnte und mir einen anderen Wagen vermitteln konnte
  • Alle versprochenen Kostenübernahmen (Mietwagen, Hotel, Taxi) sind im Sande verlaufen. Auto Europe hat mich betrogen und um ca. 1.000 Euro geprellt

Was genau ist passiert?

Ich habe eine Rundreise gemeinsam mit meiner Mutter in der Dominikanischen Republik geplant. Für sie war es das erste Mal außerhalb von Europa und das erste Mal, das eine solche Art Rundreise in einem Entwicklungsland und auf eigene Faust geplant wird.

Für mich waren derlei Abenteuer nicht unbedingt etwas Neues, da ich in den letzten Jahren reichlich Auslandserfahrung sammeln konnte und auch mit einigen Mietwagen gefahren bin. Dennoch braucht es natürlich für ein solches Vorhaben einen verlässlichen Vertragspartner, der hält was er verspricht.

Genau DAS ist Auto Europe nicht!

Im Problemfall sollte aber immer einen Plan B vorzuweisen sein und die Hotline stets erreichbar sein, bzw. irgendeine Art Krisenmanagement oder Ansprechpartner installiert sein, wo das Unternehmen operiert. Der Kunde sollte aber niemals im Regen stehen gelassen werden.

Genau DAS hat aber Auto Europe getan!

Auto Europe wurde mir als günstiges Vergleichsportal empfohlen. Das hat sich leider am Ende in meinem Fall nicht bewahrheitet und ich durfte draufzahlen. Aber der Reihe nach.

Ich habe über AutoEurope via Interrent einen Suzuki Vitara für Freitag, den 15. November 2019 um 15 Uhr reserviert. Der Schalter in der angegebenen Mietwagenstation in der Acropolis Mall in Santo Domingo war verlassen mit einem Hinweisschild auf die Pausenzeiten.

“Fast pick up” wirkt bei einem unbesetzten Schalter nach mehr als zwei Stunden Wartezeit wirklich wie ein schlechter Scherz. Getoppt wird das aber nur mit dem Hinweisschild auf die Pausenzeiten. Ich wünschte, ich könnte in meinem Job auch bis 17 Uhr Mittagspause machen!

Als ich die angegebene Rufnummer erreichen konnte, hat mir ein ziemlich uninspiriert wirkender Mitarbeiter am Telefon mitgeteilt, dass weder mein gewünschter Wagen noch ein anderes Fahrzeug aus derselben Kategorie verfügbar sei. Er könnte mir allerdings einen halb vollgetankten KIA Rio anbieten, der sich momentan wegen eines Batteriewechsels in der Werkstatt befindet. Ich müsste nur bis 16:30 Uhr warten.

Erste Sicherheitsbedenken überspielten den miserablen und unprofessionellen Eindruck, den der Mitarbeiter von Interrent namens José abgab. Es wurde mir ein qualitativ minderwertigeres Auto angeboten, dass scheinbar nicht gut in Schuss mit seinen qualitativen Mängeln war und zudem nicht voll aufgetankt. Mir blieb also keine andere Wahl, als diesem Vorschlag zuzustimmen. Ich hatte schließlich eine 17-tägige Reise vor mir und sowohl die Verzögerung von Interrent als auch der Feierabendverkehr drohten mir einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Um 17:15 Uhr taumelte dann nach mehr als 2 Stunden Wartezeit ein sichtlich genervter Mitarbeiter von Interrent ein, der keine große Lust auf meinen Fall hatte um mein von Interrent und Auto Europe verursachtes Problem zu lösen. Ziemlich lange Mittagspause im Sinne des Kunden also. Es erfolgte keine Entschuldigung, dass ich zwei Stunden am unbesetzten Schalter warten musste oder nur ein mangelhaftes Auto als Lückenfüller dienen sollte.

INTERRENT WOLLTE MICH UM 3.250 DOLLAR BETRÜGEN

José versuchte mir dann irgendeine Zusatzversicherung von Interrent über $247.08 anzudrehen. Als ich entgegnete, dass ich bereits mit der vorhandenen Versicherung von AutoEurope bestens ausgestattet wäre, wollte José von meiner Kreditkarte $3.000,00 als Sicherheitsgarantie ABBUCHEN.

Auf diesem Zettel wurden mir in dubioser Art und Weise die Summen notiert. Es roch förmlich nach Betrug durch Interrent.
Im Vertrag mit Auto Europe wurden ca. $1,044.00 als mögliche Kaution/Kreditkartenblock aufgeführt. Die von Interrent geforderte Summe war also ganz offensichtlicher Betrug.

Natürlich habe ich mich nicht auf diesen Kuhhandel eingelassen und wollte diesen unheiligen Ort verlassen. José sagte mir dann, er könnte mir einen SUV von einer anderen Station beschaffen, ich müsste bei dem Feierabendverkehr allerdings noch zwei weitere Stunden warten.

Aber auf diesen Mummenschanz wollte ich mich natürlich nicht einlassen. Also bin ich dann ohne Mietwagen dank UBER in eine Unterkunft in Santo Domingo gefahren, um dort die Nacht zu verbringen. Nicht nur, dass der von AutoEurope vermittelte Anbieter mir den Nachmittag und den Abend ruiniert hat. Nun konnte ich also den geplanten Urlaub nicht antreten und bin auf einer großen Kostensumme sitzen geblieben.

Schließlich kamen durch den Vertragsbruch von Auto Europe und seinem Kooperationspartner Interrent alle weiteren Kosten rund um Hotel, Taxi, Telefon, anderer Mietwagen, etc. hinzu. Diese waren natürlich nicht eingeplant.

Nächste Seite: Wie hat Auto Europe reagiert?

2 Comments Add yours

  1. ปั้มไลค์ says:

    Like!! Great article post.Really thank you! Really Cool.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.