Schlechte Erfahrungen mit Auto Europe: Wie mich der Autovermittler aus München um 1.000 Euro geprellt hat

Advertisements

Wie hat Auto Europe reagiert?

Nachdem also schon der Kooperationspartner Interrent versagt hatte, hoffte ich zumindest auf einen routinierten und professionellen Umgang und Lösung meines Problems seitens Auto Europe. Sie haben mir zwar nicht das eigentliche Problem eingebrockt, sondern Interrent.

Dennoch hat aber Auto Europe mein Geld abkassiert und Verfügbarkeit meines gewünschten Wagens gemeldet. Ich als Endkunde bin schließlich nicht für eventuelle Qualitätsmangel zwischen den Kooperationen verantwortlich und muss mich blind auf meinen Vertragspartner verlassen können.

Was mir dann aber seitens Auto Europe in puncto After-Sales-Service, Kundendienst und Problemlösung geboten wurde, war das mit Abstand schlimmste, was ich persönlich jemals mitgemacht habe. Eine beispiellose Odyssee mit unzähligen Anrufen, eMails und völlig überforderten Mitarbeitern aus dem Kundendienst folgte. Mir wurde aber schon in den ersten Minuten nach dem ersten Telefon bewusst, dass ich in ziemlich schlechten und überforderten Händen war.

Um das mal ein bisschen zusammenzufassen:

  • Ich saß insgesamt für fast 96 Stunden in Santo Domingo fest
  • Es war Wochenende und Null Kompetenz an der Hotline von Auto Europe verfügbar, leider nur miserables Deutsch sprechende Aushilfskräfte
  • Viele teure Anrufe aus dem Ausland an den deutschen Kundenservice verliefen im Sand
  • Letztlich habe ich natürlich den ersten Teil der Rundreise nicht antreten können
  • Auch sind dann natürlich Zusatzkosten von den zusätzlichen Verbleib in Santo Domingo angefallen

Ich saß tagelang in Santo Domingo fest ohne jegliche Hilfe und Lösungsvorschläge vom Kundendienst. Nach fast 96 (!) Stunden dann das Angebot von Auto Europe, dass ich in Vorkasse für einen anderen Wagen beim gleichen Kooperationspartner Interrent treten soll und mir dann sämtliche Fahrzeugkosten, Taxigebühren und verstrichene Unterkunftskosten erstattet würden.


Das Angebot von Auto Europe lies mir ungefähr so viel Wahl wie das Angebot von Don Vito Corleone, das man einfach nicht ablehnen kann.

Völlig in der Zwickmühle blieb mir natürlich nichts anderes übrig, als dieses etwas dubiose Angebot anzunehmen und endlich aus dieser lauten Stadt Santo Domingo die geplante Rundreise durch die Dominikanische Republik zu bestreiten. Schließlich waren ja bereits 15 Tage Hotel und Ausflüge im Voraus dieser Rundreise gebucht und bezahlt worden. Es ging quasi einmal über die gesamte Insel:



Eigentlich wollte ich auch keinen weiteren Dollar an Interrent zahlen, weil sie es einfach nicht verdient hatten. Schließlich haben sie mich erst in diese Situation durch ihr eigenes Planungsversagen gebracht. Allerdings hatte mir Auto Europe sowohl am Telefon als auch schriftlich per eMail versichert, dass sie die Kosten für einen Mietwagen erstatten werden, wenn ich ihn erneut bei Interrent reservieren würde.


Laila Hunold vom Kundenservice von Auto Europe hat mir die Kostenübernahme in dieser eMail vom 17. November bestätigt

Jetzt muss sich der Leser aber auch bewusst werden, dass es einerseits neben diesem Angebot für mich überhaupt gar keine Wahl blieb, um die Rundreise durch die Dominikanische Republik überhaupt zu verfolgen. Andererseits dieses fadenscheinige Angebot von Auto Europe aber mit einem absolut deplatzierten und höhnischen Kommentar im letzten Satz dekoriert wurde.

Falls sich später jedoch herausstellen sollte, das es ihre Schuld war, weshalb das Fahrzeug nicht abgeholt wurde, wird Ihnen die neue Buchung in Rechnung gestellt. Das ist momentan leider die einzige möglichkeit.

Laila Hunold von Auto Europe

Wenn man mal von den eher peinlichen und amateurhaften Fehlern im Text absieht, so ist das ein absolut unverschämtes und unangebrachtes Kommentar. Nicht nur sagt das ziemlich viel über die schlechten Deutschkenntnisse der Mitarbeiter von Auto Europe aus.

Der Ton und der Umgang des Kundenservice von AUTO EUROPE mit seinen Kunden ist eine absolute Frechheit!

Das lässt mich ganz einfach vermuten, dass die Mitarbeiter von Auto Europe miserabel geschult werden, bzw. ihnen nicht beigebracht wird, wie ein respektvoller Umgang mit dem Kunden funktioniert. Vom Lösungsansatz und Problemmanagement mal ganz zu schweigen. Für mich ein gutes Beispiel, wie man den Kunden vergrätzt und ein katastrophales Bild seines Unternehmens abgibt, bzw. kommuniziert.

Welchen Grund hätte ich in dieser Situation gehabt, dass ich gegenüber Auto Europe ihren erneut angebotenen Mietwagen bestätige und dann nicht bei der Mietwagenstation auftauche? Völlig unrealistisches Szenario. Es ging schließlich noch um einen zweiwöchigen Urlaub.

Schließlich wollte ich schnellstmöglich meine geplante Reise antreten und Santo Domingo verlassen. Ich saß wegen des Vertragsbruch von Auto Europe für 3 Tage in der Stadt fest und habe unzählige Male um Lösungsvorschläge bei den Mitarbeiten von Auto Europe gebeten. Dann muss mir dann auch noch solche Sprüche bieten lassen. Absolutes No-Go!

Nächste Seite: Wie ging es dann weiter?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.