Malecón, Cabrera, María Trinidad Sánchez, Dominican Republic (1)

Wellenbrecher am Malecón in Cabrera

Eine einfache Fahrtpause während eines Road Trips in der Dominikanischen Republik erwies sich für mich als lohnenswerte Inspiration. Ich war im Norden der DomRep mit dem Auto unterwegs und fuhr durch Cabrera. Glücklicherweise machte ein Naturschauspiel meine Pause angenehmer. Lies meine kurze Geschichte über das Erlebnis, wie ich zum Wellenbrecher am Malecón in Cabrera wurde.


Ungefähre Lesezeit: 4 Minuten


Advertisements


Would you like to read this article in another language?


Wo liegt Cabrera?

Cabrera ist eine der kleineren Städte in der Dominikanischen Republik. Das karibische Kleinstädtchen liegt in der Provinz María Trinidad Sánchez. Ideal an der Nordküste der Insel zwischen Puerto Plata und der Halbinsel Samaná gelegen.



Ich habe einige Recherchen durchgeführt und konnte nicht viele Informationen über Cabrera finden. Das ist aber ziemlich normal in der Dominikanischen Republik, Informationen über Reiseziele außerhalb der touristischen Gegenden sind ziemlich schwer zu finden. Also mache ich mal wieder Pionierarbeit und schreibe über ein ungewöhnliches Reiseziel. Scheinbar hat das vor mir noch kein Blogger und Vlogger versucht.

Cabrera scheint kein echtes Tourismusziel für internationale Reisende zu sein. Zwar gibt es mit Playa Caletón einen beliebten Strand, aber dieses Reiseziel liegt etwas südlich von Cabrera außerhalb der Stadt. Cabrera scheint eher für den Transit und kurze Pausen geeignet zu sein. Genau das habe ich getan, um während einer Fahrt entlang der Nordküste der Dominikanischen Republik eine Pause einzulegen. Zum Glück war das für mich die richtige Entscheidung.



Wo ist der Malecón von Cabrera?

Ich fuhr von Las Terrenas nach Cabarete. Cabrera ist genau in der Mitte und war die perfekte Stadt für einen Zwischenstopp, um die Beine zu vertreten und eine Lunchpause einzulegen. Was ich nicht wusste, war die kleine Überraschung, die mich während meiner Pause erwartete. Es war eine wahre Freude, am Malecón vorbeizufahren und die haushohe Wellen zu beobachten.

Meine Fotos und Videos von diesem kurzweiligen Erlebnis stammen von den Klippen im nördlichsten Teil des Malecón in Cabrera. Genau an der scharfen Kurve der Straße mit dem Namen ‘Duarte’. Die GPS-Koordinaten des Malecón in Cabrera findest Du hier:

Breitengrad: 19 ° 38’49.1 “N.
Längengrad: 69 ° 54’11.5 “W.

Starker Wellengang in Cabrera

Inmitten dieser Wellen nahm ich an den Klippen mehrere Videos von der Klippe auf. Vielleicht war es mein Glückstag – Diese Wellen erwiesen sich als besonders kraftvoll und beeindruckend. Zumindest empfand ich die meterhohen Wellen als sehr besonders. Die Gischt peitschte das aufgespülte Salzwasser weit über die Klippen hinweg. Ich konnte bereits einige Wassertropfen vom Meer aus spüren, die etwa 30 bis 40 Meter von den Klippen entfernt auf dem Weg zur Aussichtsplattform niederregneten. Ziemlich mächtig also.

Zumindest habe ich den Eindruck, dass ich während meines 30-minütigen Aufenthalts am Malecón von Cabrera einige gute Aufnahmen gemacht habe. Ich habe versucht, ein Video zu machen, um einen dieser Wellenbrecher aufzuzeichnen. Schau Dir das Video an und sag mir, was Du davon hältst:



Ich wurde wegen der aufbrausenden Gischt ziemlich nass und spürte den salzigen Geschmack des Ozeans zwischen meinen Lippen. In Kombination mit der sengenden Mittagssonne in der Karibik war es eine echte Herausforderung für Haut und Kleidung. Aber ich war froh, einige großartige Momente an den Klippen verbracht zu haben. Den Meerblick zu genießen war sehr beruhigend und entspannend. Besonders bei einer solchen Aussicht:



Advertisements


Diese Klippen wurden aufgrund der Dünung und des Salzgehalts des Meeres seit Tausenden von Jahren stetig geformt. Ich fühlte mich sehr willkommen, am Malecón von Cabrera noch ein wenig zu verweilen und einige Zeit zu genießen. Eine maritime Inspiration für Reisende und all jene, die einfach nur mal neugierigerweise vorbeischauen möchten. Ich kann allen Reisenden mit dem Auto sehr empfehlen, einen Zwischenstopp am Malecón von Cabrera einzuplanen. Und wenn es nur für 10 Minuten ist.



Aber Du solltest besser Sonnencreme auftragen und auch Ersatzkleidung bereit halten. An der Küste von Cabrera kann es ziemlich nass und salzig werden. Trotzdem lohnt es sich, den Malecón von Cabrera zu besuchen, um ein paar Wellen zu brechen.

Vielleicht kannst Du eines Tages Deine eigenen Wellen dort brechen.


Hat Dir der Artikel gefallen?

Verpass niemals ein Update und abonniere den Newsletter!

Viele weitere Artikel sind bereits in Planung und werden bald veröffentlicht!


2 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: